Wie optimiere ich 2017 einen Blog?

SEO für Anwälte
SEO für Anwälte
25. August 2017
SEO für Ärzte
22. Dezember 2017

Wie optimiere ich 2017 einen Blog?

So optimieren Sie 2018 einen Blog korrekt

So optimieren Sie einen Blog 2018

Wie optimiere ich einen Blog? – Blogger Suchmaschinenoptimierung

In diesem Blogbeitrag möchte ich mich dem Thema widmen, wie man als Blogger seinen Blog für Google optimieren kann. Schließlich ist dies die korrekte Taktik, wenn man langfristig viele Leser auf seinen Blog ziehen möchte. Durch ein gutes Ranking Ihrer Blogbeiträge erhalten Sie dann auch auf diese immer neue Leser und verdienen dadurch Geld oder neue Follower.

Doch Blogs sind nicht nur für Blogger überlebenswichtig, sondern ebenso für viele Unternehmen. Ob B2C oder B2B spielt hierbei keine Rolle.

Wenn Sie bereits Blogbeiträge haben, dann ist es nicht nur wichtig, dass Sie die neuen und kommenden Beiträge überarbeiten, sondern ebenso, dass Sie die alten Beiträge SEO optimieren.

  • Blogpostings machen durchschnittlich 38% des Traffics aus
  • Ein Blogpost, der gut in Google rankt, erzeugt genauso viel Traffic, wie 6 neue Blogposts, die in Facebook und Co. promotet werden

Nun habe ich einige Tipps und Tricks herausgesucht, sodass Sie Ihren Blog optimal optimieren können.

Wie optimiere ich einen Blog?

Wie optimiere ich einen Blog?

Blog optimieren: Erstellung und Präsentation der Inhalte

Nun kommen wir erst einmal zur Erstellung und Präsentation der Inhalte. Es ist wichtig, dass Sie einen wirklich interessanten und ansprechenden Text gestalten. Es wäre falsch, wenn Sie viel drumherum reden.

Des Weiteren sollten Sie wichtig Passagen auch fett hervorheben und für jeden Gedankengang einen neuen Absatz beginnen. Schließlich überfliegen etwa 43% der Leser den Text nur und lesen dann die Passagen, die wirklich interessant erscheinen. Damit die Personen dann auch an einer gewissen Stelle lesen, müssen Sie die Probleme und Interessen der Leser ansprechen.

Sie müssen folglich genau wissen, womit sich der Leser gerade beschäftigt. Sprechen Sie die Probleme, Sorgen oder Interessen ganz explizit an. Wenn Sie allerdings eine große und sehr breite Zielgruppe ansprechen, ist dies sehr schwierig. Da diese Strategie sowieso nicht zu empfehlen ist, sollten Sie diese noch einmal überdenken und in Zukunft lieber Ihre Zielgruppe ansprechen.

Ferner sollten Sie auch so reden wie Ihre Zielgruppe. Ton und Sprache sollten also auch online angepasst werden. Schließlich reden Sie mit Ihrem Vater sicherlich anders als mit Ihren Kindern.

Letztlich sind wir hier schon beim wichtigsten Punkt angekommen. Sie müssen wirklich interessante Inhalte erstellen. Inhalte, die gelesen werden wollen und die Probleme lösen. Wenn Sie sehr wenige Konversionen durch Ihren Blog erzielen, dann ist entweder der Content schlecht oder der CTA ist einfach nicht sichtbar.

Des Weiteren sollten Sie auch nicht immer direkt auf entgeltliche Produkte oder Dienstleistungen hinweisen. Stellen Sie sich in Ihrem Artikel eher als Problemlöser dar, der auch unentgeltlich gerne hilft. Ich nutze hierbei immer die Taktik, dass ich mir vorstelle, dass ich einem Freund helfe. Von diesem verlange ich für meine Ratschläge auch kein Geld

So optimieren Sie einen Blog

Nun widmen wir uns der eigentlichen Suchmaschinen-Optimierung. Der erste Aspekt, der hierbei beachtet werden muss, sind die Keywords. Keywords beschreiben die Suchbegriffe oder die Suchphrasen, für die Sie bei Google angezeigt werden möchten.

Für jeden Blogbeitrag, den Sie veröffentlichen werden, sollten Sie sich 1-2 Medium- bis Long-Tail-Keywords heraussuchen. Nutzen Sie diese Keywords dann regelmäßig in Ihrem Text. Achten Sie aber darauf, dass Sie es nicht übertreiben. Es soll immer noch natürlich aussehen.

Ihr Keyword(s) sollten in den folgenden Elementen enthalten sein:

  • Titel des Blogartikels
  • Im ersten Absatz des Blogbeitrages
  • In der H1-Überschrift und in einigen Unterüberschriften
  • Natürlich im Text
  • In den Meta-Daten
  • In der URL

Wenn das Keyword aus mehreren Wörtern besteht, dann trennen Sie diese mit einem Bindestrich in der URL.

Des Weiteren möchten Sie sicherlich auch einige Konversionen erreichen. Diese können beispielsweise Newsletter-Anmeldungen oder ähnliches sein. Deswegen sollten Sie unter jedem Blogbeitrag einen CTA einbinden. Dies kann beispielsweise in Form eines Buttons geschehen.

Folgende Aufforderungen sind möglich:

  • Newsletter-Anmeldung
  • Informationsformular, das den Leser zu einigen Daten befragt
  • Link zu einer Landingpage
  • Freebie anbieten
  • Webinar oder kostenfreie Beratung anbieten
  • Ein Tool anbieten

Die Möglichkeiten sind hier endlos. Allerdings sollte der CTA auch immer zu dem Inhalt Ihres Beitrags passen.

Suchmaschinen Optimierung für Blogger

Suchmaschinen-Optimierung für Blogger leicht gemacht

Ferner sollten Sie auch zu anderen Seiten oder Beiträgen verlinken. Doch verlinken Sie nicht nur intern, sondern ebenso zu anderen Internetseiten, die eine hohe Autorität besitzen. Hierzu zählen beispielsweise Wikipedia oder Nachrichtenseiten. Doch übertreiben Sie es nicht. Ich selbst setze niemals mehr als drei weiterführende Links zu außenstehenden Quellen.

Blog-Optimierung: testen, testen und testen

Dieser kleine Ratgeber gibt Ihnen bereits einige grundlegende Informationen, allerdings müssen Sie auch selbst Daten sammeln, diese auswerten und daraufhin optimieren. Schauen Sie, welche Inhalte am besten performen und am meisten Aufmerksamkeit erhalten. Überlegen Sie sich dann, was Sie in diesem Blogbeitrag bezüglich Ihrer Suchmaschinenoptimierung und des Schreibens besser gemacht haben.

WordPress bietet hierfür einige nützliche Plug-Ins, die Ihre Besucher und Leser rund um die Uhr während dem Besuch auf Ihrer Internetseite überwachen. Sie können diesbezüglich auch Google Analytics auf Ihrer Internetseite einbinden. Diese Daten sind sehr wertvoll. Beispielsweise können Sie dadurch schauen, wer sich wie durch Ihre Seiten geklickt hat.

Weiterführende Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blog

Unsere Kundenblogs: Wie wichtig ist ein Blog für Google?

SEO für Hotels

Wie optimiere ich 2017 einen Blog?
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.